Крокодил – korney Tschukowski

Teil Eins

1

Es war einmal
Крокодил.
Er ging durch die Straßen,
Er rauchte Zigaretten.
Sprach Türkisch,-
Крокодил, Krokodil Krokodilowitsch!

2

Und für ihn die Leute
Und singt und schreit:
- Hier ist ein Freak so Freak!
Was für eine Nase, Was für ein Mund!
Und woher kommt so ein Monster??

3

Schüler hinter ihm,
Schornstein fegt hinter ihm her,
Und schieb ihn.
Beleidige ihn;
Und ein Kind
Zeigte ihm Schaschlik,
Und ein Wachhund
Biss ihm in die Nase.-
Schlechte Barbos, schlecht erzogen.

4

Crocodile blickte zurück
Und der Wachhund schluckte.
Schluckte es mit einem Kragen.

5

Die Leute wurden wütend,
Und anrufen, und schreit:
- Hallo, behalte es,
Ja stricken,
Ja, nimm bald die Polizei!

6

Er rennt in die Straßenbahn,
Alle schreien:- Ah-ah-ah!-
Und läuft,
Salto,
Zuhause,
In den Ecken:
- Hilfe! speichern! Erbarme dich!

7

Der Polizist rannte los:
- Was ist das für ein Lärm? Was für ein Heulen?
Wie kannst du es wagen, hier zu gehen?,
Türkisch sprechen?
Krokodile dürfen hier nicht laufen.

8

Crocodile grinste
Und der arme Mann schluckte,
Mit Stiefeln und Säbel verschluckt.

9

Jeder zittert vor Angst.
Jeder schreit vor Angst.
Nur einer
Bürger
Schrie nicht,
Zitterte nicht -
Dies ist die tapfere Vanya Vasilchikov.

10

Er ist ein Kämpfer,
gut,
Er ist ein Held
Wagemutig:
Er geht ohne Kindermädchen durch die Straßen.

11

Er hat gesagt: - Du bist der Bösewicht.
Menschen verschlingen,
Also dafür mein Schwert -
Dein Kopf von deinen Schultern!-
Und winkte mit seinem Spielzeugsäbel.

12

Und das Krokodil sagte:
- Du hast mich besiegt!
Ruiniere mich nicht, Vanya Vasilchikov!
Hab Mitleid mit meinen Krokodilen!
Krokodile im Nil spritzen,
Sie warten mit Tränen auf mich,
Lass mich zu den Kindern gehen, Vanechka,
Dafür gebe ich dir einen Lebkuchen.

13

Vanya Vasilchikov antwortete ihm:
- Obwohl mir deine Krokodile leid tun,
aber Sie, blutrünstiges Reptil,
Ich werde jetzt zerhacken, wie Rindfleisch.
Mir, Vielfraß, nichts, was dir leid tut:
Du hast viel menschliches Fleisch gegessen.

14

Und das Krokodil sagte:
- Alle, was ich geschluckt habe,
Ich werde es dir mit Freude zurückgeben!

15

Und jetzt lebendig
Polizist
Erschien sofort vor der Menge:
Krokodilleib
Er war nicht verletzt.

16

Und Freund
Ein Sprung
Aus der Mündung des Krokodils
Springen!
Nun tanz mit Freude,
Vaninas Wangen lecken.

17

Die Trompeten erklangen,
Die Waffen entzündeten sich!
Sehr glücklich Petrograd -
Jeder jubelt und tanzt,
Wanja lieber Kuss,
Und von jedem Hof
Lautes "Hurra" ist zu hören.
Die ganze Hauptstadt war mit Fahnen geschmückt.

18

Retter von Petrograd
Von einem wilden Reptil,
Es lebe Vanya Vasilchikov!

19

Und gib ihm als Belohnung
Einhundert Pfund Trauben,
Einhundert Pfund Marmelade,
Einhundert Pfund Schokolade
Und tausend Portionen Eis!

20

Und das wütende Reptil
Nieder mit Petrograd:
Lass ihn zu seinen Krokodilen gehen!

21

Er sprang in ein Flugzeug,
Geflogen, wie ein Hurricane,
Und schaute nie zurück,
Und schoss mit einem Pfeil davon
Zur Seite, Liebes,
Worauf es geschrieben steht: "Afrika".

22

Sprang in den Nil
Крокодил,
Direkt in den Schlamm
Zufrieden,
Wo lebte seine Frau Krokodilitsa?,
Seine Kinder sind Amme.

Zweiter Teil

1

Sagt seine traurige Frau:
- Ich habe mit den Kindern alleine gelitten:
Diese Kokoshenka schlägt Leleshenka,
Das Lelioshenka Kokoshenka Tuzit.
Und Totoschenka hat heute genagelt:
Trank eine ganze Flasche Tinte.
Ich legte ihn auf die Knie
Und ließ ihn ohne Süßigkeiten.
Kokoshenka hatte die ganze Nacht starkes Fieber:
Er hat versehentlich einen Samowar geschluckt,-
dass, Danke, unser Apotheker Behemoth
Legen Sie einen Frosch auf den Bauch.-
Das unglückliche Krokodil war traurig
Und ließ eine Träne auf meinen Bauch fallen:
- Wie sollen wir ohne Samowar leben??
Wie können wir Tee ohne Samowar trinken??

2

Aber dann öffneten sich die Türen,
Bestien erschienen an der Tür:
Hyänen, Witwen, Elefanten,
Und Strauße, und Eber,
Und der Elefant-
Sie stellten zur Schau,
Die Frau des Stopud-Händlers,
Und die Giraffe -
Wichtiges Diagramm,
Wyschinoi mit Telegraf,-
Alle Freunde sind Freunde,
Alle Verwandten und Paten.
Nun, eine Nachbarumarmung,
Na Nachbarskuss:
- Gib uns Geschenke in Übersee!

3

Krokodil antwortet:
- Ich habe niemanden vergessen,
Und für jeden von euch
Ich habe mich mit Geschenken eingedeckt!
Leo -
Halvu,
Affe -
Teppiche,
Orlu -
Pastille,
Nilpferd -
Bücher,
Buffalo ist eine Schlampe,
Strauß - eine Pfeife,
Elefant - Süßigkeiten,
Und der Elefant - eine Pistole ...

4

Nur Totoschenka,
Nur Kokoshenka
Hat nicht gegeben
Крокодил
Gar nichts.

Weinen Totosha mit Kokosha:
- Papa, du bist nicht gut:
Sogar für die dummen Schafe
Hast du Lutscher?.
Wir sind Ihnen nicht fremd,
Wir sind deine eigenen Kinder,
Warum also, von was
Du hast uns nichts gebracht?

5

Улыбнулся, lachte Krokodil:
- Nein, Schurken, ich habe dich nicht vergessen:
Hier ist ein duftender Weihnachtsbaum, Grün,
Von weit her aus Russland gebracht,
Alle sind mit wunderbaren Spielsachen aufgehängt,
Vergoldete Nüsse, Cracker.
Also zünden wir die Kerzen am Weihnachtsbaum an.
Also werden wir dem Weihnachtsbaum Lieder singen:
"Du hast den Kindern gedient.
Diene uns jetzt, und für uns, und für uns!»

6

Als die Elefanten vom Weihnachtsbaum hörten,
Jaguare, Paviane, Wildschwein,
Hände sofort
Zum Feiern haben wir genommen
Und um den Weihnachtsbaum
Hocken eilte.
Kein Problem, dass, getanzt haben, Nilpferd
Goss eine Kommode auf Crocodile,
Und mit einem Lauf das coolhörnige Nashorn
Horn, Horn auf der Schwelle gefangen.
Bruder, so lustig, wie lustig Schakal
Ich fing an auf der Gitarre zu tanzen!
Sogar Schmetterlinge ruhten auf ihren Seiten,
Trepaka tanzte mit Mücken.
Zeisige und Hasen tanzen im Wald,
Krebse tanzen, Sitzstangen tanzen in den Meeren,
Würmer und Spinnen tanzen auf dem Feld,
Marienkäfer und Käfer tanzen.

7

Plötzlich schlugen die Trommeln,
Die Affen kamen gerannt:
- Straßenbahn-Tam-Tam! Straßenbahn-Tam-Tam!
Nilpferd kommt zu uns.
- Zu uns -
Gippopotam?!

- Selbst -
Gippopotam?!
- Dort -
Gippopotam?!*

Bruder, Was für ein Knurren stieg,
Quietschen, und meckern, und summen:
- Ist es ein Witz, weil das Nilpferd selbst
Werde bitte hier zu uns!

Das Krokodil lief eher weg
Sie kämmte sowohl Kokoša als auch Totoša.
Ein besorgter, zitterndes Krokodil
Ich schluckte vor Aufregung eine Serviette.

* Manche denken, wie ein Nilpferd
und Hippo sind gleich. Das ist nicht wahr.
Behemoth Apotheker, und Nilpferd ist der König.

8

Und die Giraffe,
Obwohl eine Zählung,
Auf einem Kleiderschrank sitzend.
Und von dort
Kamel
Alle Gerichte fielen!
Und die Schlangen
Lakei
Lackierungen anlegen,
Rascheln die Gasse entlang,
Beeil dich schnell
Lerne den jungen König kennen!

8

Und das Krokodil ist vor der Haustür
Küsst die Füße des Gastes:
- Sagen, Oberherr, welcher Stern
Ich habe dir den Weg hierher gezeigt?

Und der König spricht zu ihm::- Die Affen haben es mir gestern erzählt.
Dass du in ferne Länder gereist bist,
Wo Spielzeug auf Bäumen wächst
Und Käsekuchen fallen vom Himmel,
Also bin ich hergekommen, um wundervolle Spielsachen zu hören
Und himmlische Käsekuchen essen.

Und sagt Krokodil:
- Bitte, Eure Majestät!
Hähnchen, zieh den Samowar an!
Totosha, zünde den Strom an!

9

Und spricht mit dem Nilpferd:
- Oh Krokodil, Erzähl uns,
Was hast du in einem fremden Land gesehen?,
Und während ich ein Nickerchen mache.

Und das traurige Krokodil stand auf
Und sprach langsam:

- Rausfinden, liebenswürdige Freunde,
Meine Seele ist erschüttert,
Ich habe dort so viel Leid gesehen,
Das auch du, Gippopotam,
Und dann würde ich heulen, wie ein Welpe,
Als ich ihn sehen konnte.
Da sind unsere Brüder, wie die Hölle -
Im Zoologischen Garten.

oh, dieser Garten, schrecklicher Garten!
Ich würde ihn gerne vergessen.
Dort unter den Geißeln der Wächter
Viele Tiere leiden,
Sie stöhnen, und Name,
Und schwere Ketten nagen,
Aber sie können hier nicht raus
Aus beengten Zellen niemals.

Dort macht ein Elefant Kindern Spaß,
Dummes Kinderspielzeug.
Es gibt einen menschlichen kleinen Fisch
Hirsch zieht Hörner
Und der Büffel kitzelt die Nase,
Als ob der Büffel ein Hund wäre.
Erinnerst du dich, lebte zwischen uns
Ein lustiges Krokodil ...
Er ist mein Neffe. ich ihn
ich liebte, als sein Sohn.
Er war ein Scherz, und Tänzer,
Und ungezogen, und Möwe,
Und jetzt da vor mir,
Abgestumpft, halb lebendig,
In einer schmutzigen Wanne lag er
und, umiraya, er sagte mir:
"Ich verfluche die Henker nicht,
Noch ihre Ketten, noch ihre Peitschen,
Aber du, Verräter Freunde,
Ich sende den Fluch.
Du bist so mächtig, so stark,
Witwen, Büffel, Elefanten,
Wir sind jeden Tag und jede Stunde
Aus unseren Gefängnissen haben sie dich angerufen
Und wartete, geglaubt, was ist
Die Befreiung wird kommen,
Dass du hierher eilen wirst,
Für immer zerstören
Mensch, böse Städte,
Wo sind deine Brüder und Söhne?
Zum Scheitern verurteilt, in Gefangenschaft zu leben!»-
Sagte und starb.
ich stand
Und er gab schreckliche Gelübde
Sich an Bösewichten rächen
Und befreie alle Tiere.
Steh auf, schläfriges Tier!
Verlasse dein Versteck!
Tauchen Sie ein in einen heftigen Feind
Reißzähne, und Krallen, und Hörner!

Es gibt einen unter den Menschen -
Stärker als alle Helden!
Er ist furchtbar beeindruckend, schrecklich wütend,
Er heißt Vasilchikov.
Und ich bin hinter seinem Kopf
Ich würde nichts bereuen!

10

Die Bestien sträubten sich und, grinsend, Schrei:
"Also bring uns in den verdammten Zoo.",
Wo in Gefangenschaft unsere Brüder hinter Gittern sitzen!
Wir werden die Balken brechen, Wir werden die Fesseln brechen,
Und wir werden unsere unglücklichen Brüder aus der Gefangenschaft retten.
Und wir haben die Bösewichte getrieben, Wir erfahren, wir werden beißen!

Durch Sümpfe und Sand
Tierregimenter kommen,
Ihr Woiwode ist voraus,
Arme über der Brust verschränkt.
Sie gehen nach Petrograd,
Sie wollen es essen,
Und alle Leute,
Und alle Kinder
Sie werden ohne Mitleid essen.
Oh armer, armer Petrograd!

Teil drei

1

Süßes kleines Mädchen Lyalechka!
Sie ging mit der Puppe
Und in der Tavricheskaya Straße
Plötzlich sah ich einen Elefanten.

Christus, Was für ein Horror!
Lyalya rennt und schreit.
siehe da, vor ihr unter der Brücke hervor
Keith streckte den Kopf aus.

Lyalechka weint und weicht zurück,
Lyalechka ruft Mama an ...
Und in der Gasse auf einer Bank
Unheimlich sitzendes Nilpferd.

Schlangen, Schakal und Büffel
Überall zischen und knurren.
Arm, arme Lyalechka!
Lauf ohne zurückzuschauen!

Die Puppe klettert auf einen Baum,
Sie drückte die Puppe an ihre Brust.
Arm, arme Lyalechka!
Was ist da oben vor uns??

Hässliches ausgestopftes Monster
Beißt sich in den Mund,
Strecken, greift nach Lyalechka,
Lyalechka will stehlen.

Lyalechka sprang von einem Baum,
Das Monster sprang zu ihr.
Er packte die arme Lyalechka
Und rannte bald weg.

Und in der Tavricheskaya Straße
Mama Lyalya wartet:
- Wo ist meine liebe Lyalechka??
Warum geht sie nicht??

2

Wilder Gorilla
Lyalya zog sich zurück
Und auf dem Bürgersteig
Ich rannte galoppierend.

höher, höher, höher,
Hier ist sie auf dem Dach.
Im siebten Stock
Springen, wie ein Ball.

Flatterte auf dem Rohr,
Ruß wurde aufgeschöpft,
Lyalya verschmiert,
Dörfer am Gesims.

Dörfer, eingenickt,
Lyalya zitterte
Und mit einem schrecklichen Schrei
Eilte runter.

3

Fenster schließen, schließe die Türen,
Geh so schnell wie möglich unter das Bett,
Weil die Bösen, wütende Tiere
Sie wollen dich auseinander haben, zerreißen!

die, Vor Angst zittern, versteckte sich im Schrank,
Wer ist in der Hundehütte?, Wer ist auf dem Dachboden ...
Papa vergrub sich in einem alten Koffer,
Onkel unter der Couch, Tante in der Brust.

4

Wo gibt es solche
Wagemutiger Held,
Das wird die Krokodilhorde schlagen?

Welche der heftigen Krallen
Wütende Bestien
Wird unsere arme Lyalechka retten?

Wo sind Sie, Draufgänger,
Gut gemacht, mutig?
Was bist du, wie Feiglinge, versteckt?

Komm bald raus,
Vertreibe die Bestien,
Beschütze die unglückliche Lyalechka!

Alle sitzen, und schweigen,
und, wie Hasen, zittern,
Und sie werden ihre Nase nicht auf die Straße strecken!

Nur ein Bürger
Läuft nicht, zittert nicht -
Dies ist die tapfere Vanya Vasilchikov.

Er ist kein Löwe, keine Elefanten,
Keine schneidigen Eber
Nicht ängstlich, natürlich, kein Bisschen!

5

Sie knurren, sie kreischen,
Sie wollen ihn ruinieren,
Aber Wanja geht mutig zu ihnen
Und die Pistole steigt aus.

Pif-paf!- und der wütende Schakal
Schneller als ein Reh galoppierte davon.

Pif-paf!- und Buffalo Nautyok.
Hinter ihm in einem schrecklichen Nashorn.

Pif-paf!- und Nilpferd selbst
Läuft ihnen auf den Fersen.

Und bald die wilde Horde
In der Ferne spurlos verschwunden.

Und Wanja ist glücklich, Was ist vor ihm?
Feinde zerstreuten sich wie Rauch.

Er ist ein Gewinner! Er ist ein Held!
Er rettete sein Heimatland wieder.

Und wieder von jedem Hof
"Hurra" ist zu hören.

Und wieder fröhlicher Petrograd
Er bringt Schokolade.

Aber wo ist Lyalya?? Lyalya Nr!
Eine Spur des Mädchens verschwand!

Was, wenn gieriges Krokodil
Ich packte es und schluckte es?

6

Wanja eilte den bösen Tieren nach:
- Biester, gib mir Lyalya zurück!-
Die wilden Tiere funkeln mit ihren Augen,
Lyalya will nicht geben.

- Wie kannst du es wagen,- rief der Tiger,
Komm zu uns für deine Schwester,
Wenn meine liebe Schwester
Sprache in deinem Käfig, in Menschen!

Nein, Sie brechen diese bösen Zellen,
Wo für die Unterhaltung von zweibeinigen Jungs
Unsere einheimischen haarigen Kinder,
Wie in einem Gefängnis, hinter Gittern sitzen!

In jeder Menagerie gibt es Eisentüren
Du sollst dich für gefangene Tiere öffnen,
Also von dort die unglücklichen Tiere
Wir könnten bald raus!

Wenn unsere geliebten Jungs
Sie werden zu unserer Familie zurückkehren,
Wenn die Jungen aus der Gefangenschaft zurückkehren,
Löwenbabys mit Füchsen und Jungen -
Wir geben Ihnen Ihre Lyalya.

7

Aber hier von jedem Hof
Die Kinder rannten nach Wanja:

- Nimm uns, Wanja, auf den Feind.
Wir haben keine Angst vor seinen Hörnern!

Und der Kampf brach aus! Krieg! Krieg!
Und jetzt ist Lyalya gerettet.

8

Und Vanyusha schrie auf:
- Jubeln, звери!
Zu deinen Leuten
Ich gebe Freiheit.
Ich gebe Freiheit!

Ich werde die Zellen zerbrechen,
Ich werde die Ketten zerstreuen.
Eisenstäbe
Ich werde für immer brechen!

Lebe in Petrograd,
In Komfort und Kühle.
Aber nur, Gott Werke,
Iss niemanden:

Kein Vogel, kein Kätzchen,
Kein kleines Kind,
Keine Lalechkas Mutter,
Nicht mein Vater!

Lass dein Essen sein -
Nur Tee, zu sauer,
Ja Buchweizenbrei
Und nichts weiter.

(Dann ertönte die Stimme Kokoshi:
- Kann ich Galoschen essen??
Aber Wanja antwortete:- Nicht mal,
Gott schütze dich.)

- Gehen Sie die Boulevards entlang,
In Geschäften und Basaren,
Gehen Sie, wohin Sie wollen,
Niemand stört dich!

Lebe mit uns,
Und Freunde sein:
Wir haben genug gekämpft
Und die Dächer verschütteten sich!

Wir werden unsere Waffen brechen,
Wir werden die Kugeln begraben,
Und du schneidest dich
Hufe und Hörner!

Быки и носороги,
Слоны и осьминоги,
Обнимемте друг друга,
Lass uns tanzen gehen!

9

Und dann kam die Gnade:
Niemand sonst, der treten und stoßen könnte.

Gehen Sie mutig auf das Nashorn zu -
Er wird dem Insekt weichen.

Rhino ist jetzt höflich und sanftmütig:
Wo ist sein altes erschreckendes Horn??

Die Tigerin geht den Boulevard entlang
Lyalya hat keine Angst vor ihr:

Warum Angst haben?, wenn die Tiere
Jetzt gibt es keine Hörner, keine Krallen!

Wanja setzt sich auf den Panther
und, triumphierend, eilte die Straße hinunter.

Oder wird er den Adler satteln?
Und fliegt in den Himmel, как стрела.

Die Tiere lieben Wanja so liebevoll,
Tiere verwöhnen ihn und tauchten.

Vanyushas Wölfe backen Kuchen,
Kaninchen bürsten seine Stiefel.

Abends die schnelläugige Serna
Wanja und Lyala werden von Jules Verne gelesen,

Und nachts ein junger Behemoth
Er singt ihnen Schlaflieder.

Kinder drängten sich um den Bären
Bär gibt jedem eine Süßigkeit.

von, Ansichten, entlang der Newa entlang des Flusses
Der Wolf und das Lamm segeln im Kanu.

Glückliche Leute, und Tiere, und Reptilien,
Die Kamele sind glücklich, und die Büffel sind glücklich.

Heute hat er mich besucht -
Wen würdest du denken?- das Krokodil selbst.

Ich setzte den alten Mann auf das Sofa,
Gab ihm ein Glas süßen Tee.

Plötzlich, unerwartet rannte Vanya herein
und, als ein Lieber, küsste ihn.

Hier kommen die Feiertage! Herrlicher Weihnachtsbaum
Wird heute mit dem grauen Wolf sein.

Es wird viele glückliche Gäste geben.
Lass uns gehen, Kinder, dort schnell!

Bewertung:
( Noch keine Bewertungen )
Teile mit deinen Freunden:
Joseph Brodsky